clock-icon 6. Mai 2020
clock-icon Julia Schuster

Unterstützung für Unternehmen in der Corona-Krise

Wie Instagram Firmen durch die Krise helfen möchte

Derzeit leiden viele Unternehmen unter den Folgen der Corona Pandemie. Geschäfte mussten schließen, manchen droht sogar die Pleite. Wie Instagram Firmen jetzt helfen möchte.

Unterstützung für Unternehmen in der Corona-Krise
Instagram hilft Unternehmen durch die Corona-Krise
Quelle: envato elements

Vertrieb über Social Media

Die Krise zwingt viele Unternehmen dazu, ihre Geschäfte zu schließen oder auf den Online Handel umzusteigen. Hierzu zählt heutzutage auf die Kommunikation und der Vertrieb über Social Media. Für manche stellt diese Umstrukturierung eine große Herausforderung dar. Für einige Unternehmer ist das Reich der sozialen Netzwerke eventuell sogar komplettes Neuland.

6 Tipps von Instagram für Unternehmen

Eine neue Studie (Verlinkung Influencer Marketing?) hat ergeben, dass Influencer Marketing gerade in diesem Jahr deutlich zunehmen wird. Vielleicht ist gerade jetzt der richtige Zeitpunkt für viele Brands, sich auf Plattformen wie Instagram zu positionieren. Instagram hat nun sechs Tipps für Unternehmen, wie sie das Story-Format so nutzen, dass es ihnen durch die Krise hilft.

Unterstützung auf den 1. Blick

Firmen sollen es ihren Nutzern so einfach wie möglich machen, sie unterstützen zu können. Hierfür hat Instagram Story-Sticker aufgesetzt, die es den Usern ermöglicht, Gutscheine zu kaufen oder Essen zu bestellen. Bisher wurden die Sticker zwar nur in den USA und Kanada gelauncht, sollen in den kommenden Wochen aber weiter ausgerollt werden.

User up to date halten

Wichtige Neuigkeiten sollen regelmäßig über die Story mit den Nutzern geteilt werden. Zudem sollen positive Inhalte kommuniziert werden: “[…] share positive stories around kindness and sacrifice, and support health and safety messages from trusted sources.”, rät die Social Media Plattform.

Blick hinter die Kulissen gewähren

Außerdem sollen Unternehmen ihren Followern Einblicke hinter die Kulissen gewähren. Wie geht das Unternehmen mit der Krise um? Welche Veränderungen müssen vorgenommen werden? Welche Folgen entstehen dadurch ggf. für das Unternehmen und deren Kunden?

Kommunikation ist das A&O

Firmen sollen sich mit ihren Kunden und Interessenten austauschen. Was benötigen User für Informationen von dem Unternehmen? Wie fühlen und was wünschen sie sich von der Brand? Dafür empfiehlt Instagram die Fragen-Sticker in der Story.

Fragen vorwegnehmen

Wichtige und häufig gestellte Fragen bezogen auf die aktuelle Situation sollen Unternehmen auch in ihrer Instagram-Story beantworten und zu den Story-Highlights hinzufügen, damit diese für User stets einsehbar sind.

User miteinbeziehen

Interaktion stärkt das Gemeinschaftsgefühl. Instagram schlägt hier Hashtag-Challenges vor, die die Nutzer zu bestimmten Handlungen animieren sollen.

Diese Tipps sollen Unternehmen dabei helfen, sich mit ihren Followern auszutauschen und eine breitere Community aufzubauen, um gestärkt durch und aus der Krise heraus zu gelangen.

Meistgelesene Nachrichten

Google Ads – Neuer Verifizierungsprozess

Google kündigte eine neue Richtlinie zur Identitätsverifizierung von Werbetreibenden an. Advertiser müssen ihr Unternehmen auf Google Plattformen künftig verifizieren lassen.

clock-icon 5. Mai 2020
clock-icon Franziska Pfeiffer

Google Shopping wird kostenlos

Einträge bei Google Shopping sollen für Unternehmen nun kostenfrei werden. So will Google während der Corona-Krise den Einzelhandel unter die Arme greifen.

clock-icon 6. Mai 2020
clock-icon Franziska Pfeiffer

Mehrwertsteuersenkung auf 16 Prozent – Alles Wissenswerte im Überblick

Ab dem 1. Juli ist es so weit – der Mehrwertsteuersatz sinkt von 19 auf 16 Prozent. Das wurde im Rahmen eines Konjunkturpakets der Bundesregierung beschlossen.

clock-icon 30. Juni 2020
clock-icon Franziska Pfeiffer

2020 – Das Jahr des Influencer Marketings?

YouTuber, Instagramer, Blogger & Co. haben den Einfluss auf ihr Publikum noch einmal erhöhen können. Das bestätigt eine neue Studie des Bundesverbands Digitale Wirtschaft.

clock-icon 4. Mai 2020
clock-icon Franziska Pfeiffer