clock-icon 5. Mai 2020
clock-icon Franziska Pfeiffer

Google Ads – Neuer Verifizierungsprozess

Neue Richtlinien für Advertiser

Google kündigte eine neue Richtlinie zur Identitätsverifizierung von Werbetreibenden an. Advertiser müssen ihr Unternehmen auf Google Plattformen künftig verifizieren lassen.

Google Ads – Neuer Verifizierungsprozess
Unternehmen müssen sich bei Google Ads bald verifizieren.
Quelle: envato elements

Google setzt auf mehr Transparenz

Der Suchmaschinengigant möchte die Kontrolle der User stärken und Werbung transparenter machen. Das kündigte Googles Director of Product Management and Ads Integrity John Canfield in einem Blogpost an. Nachdem User schon in ihren Einstellungen einsehen können, wie Werbung für sie personalisiert wird und sich das Feld “Warum sehe ich diese Werbung?” anzeigen lassen können, sollen nun auch die Werbetreibenden sichtbarer werden.

Advertiser müssen sich demnächst verifizieren

Konkret bedeutet das, dass eine persönliche Identifikation der Werbetreibenden nötig ist. Dafür müssen Advertiser sämtliche Geschäftsdokumente bei Google einreichen, die aufführen, wo das Unternehmen ansässig ist und wie es operiert. Google wird Unternehmen über die Einreichung der Identifikationsdokumente informieren und Advertiser haben dann 30 Tage Zeit diese bereitzustellen. Ab dem Sommer 2020 sollen die ersten User dann mit einem Klick in der Lage sein mehr über die Werbetreibenden zu erfahren.

Verifizierung startet zunächst in den USA

Der Prozess wird zuerst in den USA ausgerollt und dann schrittweise auf verschiedene Branchen und Länder erweitert. Bis die Identifikation in Deutschland wichtig wird, wird es wahrscheinlich noch etwas dauern, doch Unternehmen, die Werbung auf diversen Google Plattformen schalten, sollten sich schon mal auf diesen Schritt vorbereiten.

Meistgelesene Nachrichten

Unterstützung für Unternehmen in der Corona-Krise

Derzeit leiden viele Unternehmen unter den Folgen der Corona Pandemie. Geschäfte mussten schließen, manchen droht sogar die Pleite. Wie Instagram Firmen jetzt helfen möchte.

clock-icon 6. Mai 2020
clock-icon Julia Schuster

Google Shopping wird kostenlos

Einträge bei Google Shopping sollen für Unternehmen nun kostenfrei werden. So will Google während der Corona-Krise den Einzelhandel unter die Arme greifen.

clock-icon 6. Mai 2020
clock-icon Franziska Pfeiffer

Mehrwertsteuersenkung auf 16 Prozent – Alles Wissenswerte im Überblick

Ab dem 1. Juli ist es so weit – der Mehrwertsteuersatz sinkt von 19 auf 16 Prozent. Das wurde im Rahmen eines Konjunkturpakets der Bundesregierung beschlossen.

clock-icon 30. Juni 2020
clock-icon Franziska Pfeiffer

Erreichen Sie Ihre Marketingziele mit den neuen Google Ads Tools

Während der Corona-Pandemie ist es schwieriger denn je mit den aktuellen Trends auf dem Laufenden zu bleiben – gerade für werbetreibende Unternehmen, die selbst von der Krise betroffen sind. Darum führt Google jetzt neue, verbesserte Tools sowie automatisierte Lösungen ein.

clock-icon 10. Juli 2020
clock-icon Jolene Hoeth