clock-icon 2. Okt. 2020
clock-icon Franziska Pfeiffer

Instagram Shops rechtzeitig zur Vorweihnachtszeit eingeführt

App veröffentlicht Verkaufsguide für Kleinunternehmen

Instagram führt ein eigenes Shopsystem ein. Instagram Shops ist insbesondere auf Kleinunternehmen ausgerichtet, die eine größere Reichweite für ihre Produkte generieren wollen.

Instagram Shops rechtzeitig zur Vorweihnachtszeit eingeführt
Über Instagram Shops können Unternehmen in der Vorweihnachtszeit eine weitere Einnahmequelle schaffen.
envato elements

Was sind Instagram Shops?

Mit Instagram Shops können Unternehmen direkt über die App ihre Produkte verkaufen. Nutzerinnen und Nutzer müssen nicht auf einen separaten Online Shop umgeleitet werden, sondern können innerhalb der App Produkte und Preise durchstöbern und bestellen. Instagram Shops zeichnet sich durch drei praktische Funktionen aus:

  • Shopping-Tags – Durch die Registrierung bei Instagram Shops können Unternehmen in ihren Feed-Posts, Stories und Livestreams sogenannte Shopping-Tags einfügen. Darüber können Nutzerinnen und Nutzer Produkte gleich kaufen.
  • Kollektionen – Produkte können nach Themen oder Anlässen gruppiert werden, damit der eigene Shop übersichtlicher wird.
  • Werbekampagnen – Instagram ermöglicht Shopping Ads und Custom Shopping Audiences. So können Unternehmen genau die Zielgruppe auswählen und ansprechen, für die ihre Produkte geeignet sind.

Lohnt sich Instagram Shops für Unternehmen?

Gerade in der Vorweihnachtszeit kann sich ein eigener Shop auf Instagram rentieren. So können Unternehmen bestehende Kundinnen und Kunden zum Einkauf anregen und vor Weihnachten neue Kundinnen und Kunden erreichen. In Zeiten von Corona wird das Online-Geschäft wichtiger als je zuvor. Wer sonst nur über den stationären Einzelhandel verkauft, findet in Instagram Shops eine einfache Möglichkeit am E-Commerce teilzunehmen.

Einrichtung eines eigenen Shops

Laut Instagram erfolgt die Einrichtung eines eigenen Shops in nur wenigen Schritten. Zu Beginn müssen Sie ein Business- oder ein Creator-Konto besitzen. Dieses muss mit Ihrem Facebook-Konto verknüpft werden. Falls noch nicht getan, ist die Registrierung für den Business Manager notwendig. Dann ist die Anmeldung auch schon komplett.

Über den Commerce Manager lassen sich die Checkout-Methode sowie die eigentlich Produkte hinzufügen. Instagram Shops ist also eine gute Möglichkeit, sich vor der Weihnachtszeit einen weiteren Verkaufskanal einzurichten.

Meistgelesene Nachrichten

Unterstützung für Unternehmen in der Corona-Krise

Derzeit leiden viele Unternehmen unter den Folgen der Corona Pandemie. Geschäfte mussten schließen, manchen droht sogar die Pleite. Wie Instagram Firmen jetzt helfen möchte.

clock-icon 6. Mai 2020
clock-icon Julia Schuster

Google Ads – Neuer Verifizierungsprozess

Google kündigte eine neue Richtlinie zur Identitätsverifizierung von Werbetreibenden an. Advertiser müssen ihr Unternehmen auf Google Plattformen künftig verifizieren lassen.

clock-icon 5. Mai 2020
clock-icon Franziska Pfeiffer

Google Shopping wird kostenlos

Einträge bei Google Shopping sollen für Unternehmen nun kostenfrei werden. So will Google während der Corona-Krise den Einzelhandel unter die Arme greifen.

clock-icon 6. Mai 2020
clock-icon Franziska Pfeiffer

Mehrwertsteuersenkung auf 16 Prozent – Alles Wissenswerte im Überblick

Ab dem 1. Juli ist es so weit – der Mehrwertsteuersatz sinkt von 19 auf 16 Prozent. Das wurde im Rahmen eines Konjunkturpakets der Bundesregierung beschlossen.

clock-icon 30. Juni 2020
clock-icon Franziska Pfeiffer