clock-icon 28. Juli 2021
clock-icon Valeria Kels

Diese kostenlosen Marketingtools bietet Google

Es gibt einige Möglichkeiten zur Optimierung Ihrer Website - kostenfrei von Google zur Verfügung gestellt

Um bei Google gute Suchplatzierungen zu erreichen, muss viel Arbeit in die eigene Website gesteckt werden. Wir stellen Ihnen einige kostenlose Online-Marketing-Tools vor, mit welchen Google Ihnen die Arbeit erleichtern will.

Diese kostenlosen Marketingtools bietet Google
kostenfreie Googletools zu Ihrem Gunsten
unsplash by hk

Diese Google-Tools sind für das Online-Marketing eine große Hilfe

1. Mobile-Friendly-Test Wie der Name schon sagt: Dieses Tool zeigt dem Seitenbetreiber, wie gut seine Seite auf Mobilgeräte optimiert ist. Einfach die URL eingeben und es wird eine Analyse mit anschließender Einschätzung bereitgestellt. Selbstverständlich wird eine Vorschau für Sie ebenso angezeigt. So können mögliche Fehler schneller gefunden und behoben werden.

2. Testtool für strukturierte Daten Dieses Testtool bietet die Möglichkeit strukturierte Daten einer Website auszulesen und zu überprüfen, inwieweit diese korrekt implementiert sind. P.s.: Die Markup-Hilfe hilft beim Implimentieren!

3. Pagespeed Insights Die Pagespeed Insights messen und bewerten die Ladezeiten Ihrer Website - sowohl mobil als auch auf dem Desktop. Auf das Analysewerkzeug Lighthouse zurückgreifend wird ein Score ermittelt. Auch gibt es entsprechende Tipps zur Optimierung.

4. Campaign URL Builder Durch UTM-Parameter in der URL können Quelle, Medium, Kampagnename und Keyword benannt werden. Mit diesem Tool kann ganz einfach eine solche URL erstellt werden.

5. Merchant Center Hier können Händler ihren Onlineshop für Google Shopping aufbereiten, indem per Datenfeed alle verfügbaren Produkte hochgeladen werden.

6. Google Keyword Planer Relevante Keywords sind für erfolgreiche Google Ads entscheidend, um eine höhere Sichtbarkeit zu erzielen. Hier hilft der Google Keyword Planer.

7. Google Tag Manager Dieses Tool unterstützt bei der Verwaltung von Tracking-Codes: Wird einmal der Tag-Manager-Code im Quellcode integriert, werden alle weiteren Änderungen über das Dashboard des Google Tag Managers ausgeführt. Das spart Zeit und Arbeit.

Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche andere Tools wie Google Alters, mit welchem man bei neuen Suchergebnissen zu bestimmten Begriffen benachrichtigt werden kann; Market Finder für alle, die Ihr Geschäft ins Ausland expandieren wollen; Google Trends zur Beobachtung der Entwicklung der Suchvolumina von beliebten Begriffen oder auch das klassische Google Analytics.

Meistgelesene Nachrichten

Unterstützung für Unternehmen in der Corona-Krise

Derzeit leiden viele Unternehmen unter den Folgen der Corona Pandemie. Geschäfte mussten schließen, manchen droht sogar die Pleite. Wie Instagram Firmen jetzt helfen möchte.

clock-icon 6. Mai 2020
clock-icon Julia Schuster

Google Ads – Neuer Verifizierungsprozess

Google kündigte eine neue Richtlinie zur Identitätsverifizierung von Werbetreibenden an. Advertiser müssen ihr Unternehmen auf Google Plattformen künftig verifizieren lassen.

clock-icon 5. Mai 2020
clock-icon Franziska Pfeiffer

Google Shopping wird kostenlos

Einträge bei Google Shopping sollen für Unternehmen nun kostenfrei werden. So will Google während der Corona-Krise den Einzelhandel unter die Arme greifen.

clock-icon 6. Mai 2020
clock-icon Franziska Pfeiffer

Mehrwertsteuersenkung auf 16 Prozent – Alles Wissenswerte im Überblick

Ab dem 1. Juli ist es so weit – der Mehrwertsteuersatz sinkt von 19 auf 16 Prozent. Das wurde im Rahmen eines Konjunkturpakets der Bundesregierung beschlossen.

clock-icon 30. Juni 2020
clock-icon Franziska Pfeiffer