clock-icon 9. Sep. 2020
clock-icon Jolene Hoeth

Droht der E-Commerce in Österreich zusammenzubrechen?

Jeder Zweite bestellt Produkte aus dem Ausland

Obwohl auch österreichische Shopper während der Coronakrise vermehrt online einkaufen, haben heimische Onlineshops dadurch keinen Vorteil.

Droht der E-Commerce in Österreich zusammenzubrechen?
Österreichische Onlineshops können im eigenen Land nicht vom Online-Boom profitieren.
envato elements

Onlinehandel boomt während der Coronakrise

Ähnlich wie in Deutschland konnte der Onlinehandel in Österreich von der Corona-Pandemie profitieren. Immer mehr Verbraucherinnen und Verbraucher nutzen das Internet, um ihre täglichen Besorgungen zu machen. Die Distanzhandelsausgaben erreichten mit 8,7 Milliarden Euro einen absoluten Rekordwert. Dabei ist vor allem das mobile Shopping über das Smartphone beliebter als nie zuvor.

Doch österreichische Onlineshops haben es schwer

Obwohl die "E-Commerce Studie Österreich" des Handelsverbands viele positive Ergebnisse vorzuweisen hat, scheinen die österreichischen Onlineshops davon nicht ganz so viel zu haben. Mehr als jeder Zweite bestellt bei ausländischen Webshops und reduziert damit die heimische Kaufkraft. Nichtsdestotrotz scheint die Loyalität zu den 13.000 österreichischen Onlinehändlern im Gegensatz zum Vorjahr zuzunehmen.

Meistgelesene Nachrichten

Unterstützung für Unternehmen in der Corona-Krise

Derzeit leiden viele Unternehmen unter den Folgen der Corona Pandemie. Geschäfte mussten schließen, manchen droht sogar die Pleite. Wie Instagram Firmen jetzt helfen möchte.

clock-icon 6. Mai 2020
clock-icon Julia Schuster

Google Ads – Neuer Verifizierungsprozess

Google kündigte eine neue Richtlinie zur Identitätsverifizierung von Werbetreibenden an. Advertiser müssen ihr Unternehmen auf Google Plattformen künftig verifizieren lassen.

clock-icon 5. Mai 2020
clock-icon Franziska Pfeiffer

Google Shopping wird kostenlos

Einträge bei Google Shopping sollen für Unternehmen nun kostenfrei werden. So will Google während der Corona-Krise den Einzelhandel unter die Arme greifen.

clock-icon 6. Mai 2020
clock-icon Franziska Pfeiffer

Mehrwertsteuersenkung auf 16 Prozent – Alles Wissenswerte im Überblick

Ab dem 1. Juli ist es so weit – der Mehrwertsteuersatz sinkt von 19 auf 16 Prozent. Das wurde im Rahmen eines Konjunkturpakets der Bundesregierung beschlossen.

clock-icon 30. Juni 2020
clock-icon Franziska Pfeiffer